#15. Die Sache mit den Wahlprogrammen. CDU.

Es ist schon eine Weile her, dass ich hier angekündigt habe, das Wahlprogramm der CDU zu lesen. Das habe ich auch getan. Und konnte dann nicht drüber schreiben. Warum? Klassischer Fall von Widerwille. Ich bekenne: ich mag weder die CDU noch die CSU. Diese Parteien sind mir suspekt. Unsere Kanzlerin regiert sich quer durch alle Meinungen und ihr Kabinett hat immer ihr vollstes Vertrauen bevor dann doch jemand abgesetzt wird. Still und heimlich. Ja, das ist polemisch und verkürzt, aber ich nehme hier ja eine subjektive Perspektive ein, keine objektive.

Nun las ich mich also ein paar Bahnfahrten und Abende lang durch das Programm der CDU/CSU und fragte mich: was soll ich dazu schreiben? Ich weiß es bis heute nicht, eigentlich soll diese Partei nicht mehr Platz als notwendig hier bekommen, andererseits befürchte ich, dass sie unsere nächste Regierungspartei werden wird, daher lohnt sich eine Auseinandersetzung mit ihren Zielen allemal.

Los geht’s:

Zunächst fällt auf: die CDU hat kein Wahlprogramm, sie hat ein Regierungsprogramm. Unwissend, wie ich war, erkundigte ich mich bei einem Fachmann, ob die regierende Partei immer ein Regierungs- und kein Wahlprogramm stelle. Ich erfuhr: keinesfalls, nur die CDU stellt ein Regierungsprogramm. Bestätigt meinen durchweg arroganten Eindruck des Vereins.

Auch diese Partei stellt ihr Programm in diversen Varianten zur Verfügung. Als PDF, in Leichter Sprache, in Gebärdensprache (was ich als studierte Gebärdensprachlerin super finde – endlich ein Pluspunkt!), die Zeile in kurzer Form. Auf die beziehe ich mich an dieser Stelle.

  • ein starkes Europa
    • aka Europa tut, was Deutschland anordnet?
  • weniger Schulden, bessere Chancen
    • für wen genau jetzt? Menschen mit dem entsprechenden Geldbeutel und Bildung?
  • sichere Arbeit, gute Löhne
    • definiere „gute Löhne“ – sind 3,50 Euro/Stunde gut?
  • starke Wirtschaft und gesunde Betriebe
    • definiere „gesund“: auf Kosten der Steuerzahler? Bankenrettung?
  • Mehr im Geldbeutel
    • für welchen Preis? Weniger Bildung und Kitas?
  • ein modernes Land der Ideen
    • die dann nicht umgesetzt werden, weil man Geld bräuchte, das man nur bekommt wenn man schon welches hat?
  • Digitales Wachstumsland Nr. 1
    • oh ja #neuland
  • Mehr Zeit und Geld für Familien
    • klar, wenn Mutti am Herd steht, hat sie wirklich mehr Zeit für die Familie
  • ein sicheres Zuhause
    • schwingt da Überwachung mit? #prism
  • eine lebenswerte Heimat
    • tja, dazu fällt mir nichts ein.

Als Erfinderin der Herdprämie hat die CDU sich in meiner Wahrnehmung nun nicht gerade als modern eingebrannt. Ebenso ist die Wahlwerbung nicht so, dass ich eine Änderung erkennen kann: heile, deutsche Hetero-Familie – nur mal so als ein Beispiel. (An dieser Stelle ein Hinweis auf Urbanshit). Was hinter den Zielen steht, habe ich teilweise nachgelesen, erfreut hat mich das trotz verklausulierter PR-Sprache wenig. Ich wittere weitere Herdprämien, noch mehr Überwachung, weniger Selbstbestimmung und bei den Fragen nach dem Mindestlohn keine echten Lösungen. Geld spielt eine große Rolle, wie unsere Wirtschaft aber sozialer werden kann und dass sie das muss – hier fehlt Phantasie. Und dann das Ding mit diesem Digitalen. Ein Wachstumsfeld aus dem man endlich einen Wirtschaftszweig machen kann, prima. Aber dann ein Leistungsschutzrecht beschließen. Gegen Facebook sein aber mit den falschen Argumenten und ohne Ahnung. #neuland eben.

Bevor ich mich weiter aufrege: das hat mir nicht gefallen und auch keinen Spaß gemacht. Überhaupt ist das alles ziemlich zäh. Ich habe bereits mit der SPD angefangen und bin auf Seite 2 eingeschlafen. Ich werde weiter lesen, ob ich weiter drüber schreibe weiß ich ehrlich gesagt noch nicht.

Alle, die keine Lust aufs Lesen haben finden hier auf jeden Fall Wahlunterstützung, denn egal, wie die Politik sich verhält: Wählen ist Pflicht. Also Stimme abgeben gehen am 22.09.

Advertisements

Sag mir Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s