#26: Blogwoche

Watt so weit das Auge reicht.

Watt so weit das Auge reicht.

Da bin ich wieder. In den letzten anderthalb Wochen habe ich mir in Verona die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, meine goldige Nichte kennen gelernt, in Cuxhaven den Spätsommer bzw. Frühherbst bei strahlendem Sonnenschein im Watt und Strandkorb genossen. Völlig ohne Näherei, teilweise ohne Internetzugang, mit viel Essen, zwei gelesenen Büchern und jeder Menge Erholung. Schön war die Auszeit und jetzt freue ich mich, dass es wieder losgeht.

Im Urlaub habe ich bemerkt: ich hatte monatelang Bauchschmerzen und habe es nicht gemerkt. Ich habe mich nur an Tag 2 gefragt, was anders ist und habe Leichtigkeit gespürt und mich gefreut, dass ich das noch kann und mir fest vorgenommen, dieses Gefühl im Alltag zu bewahren. Passend dazu kam Svenjas Post zu den Wenn-dann’s in unserem Leben. Recht hat sie – weniger Wenn und Dann, mehr freuen über das was geschafft ist. Das schreibe ich mir vor allem auch in Sachen Nähen hinter die Ohren. Erinnert mich demnächst gern dran, wenn ich wieder meckere, dass etwas nicht so geworden ist, wie ich mir das vorgestellt habe.

#nähnerd-Herzen schlagen bei Equipment gern mal höher. Sibylle empfiehlt einen Nahttrennter. Habt ihr den schn probiert? Ich habe auch einen neuen Freund, den zeige ich euch die Tage.

Noch was fürs Herz: Santa Lucia Patterns führen jetzt das volle Sortiment „by Hand London“. Gut, dass ich mir im Oktober totales nähnerd-Kaufverbot auferlegt habe.

Sinje klebt quadratmeterweise Papier aneinander – klarer Fall von Downloadschnitt. Da wir neulich auf Twitter drüber diskutierten, hier noch mal der Link zu ihrem Text. Ich mag kleben ja lieber ls abpausen oder ausrädern habe aber bereits festgestellt, dass ich damit ziemlich allein bin.

Kleidermanie hat einen Holyburn Skirt genäht – und macht damit ähnliche Erfahrungen wie ich. irgendwie sitzt der nicht so recht. Bisher dachte ich, es läge an mir, aber scheinbar gibt es da ein Problem. Aber: ist der nicht super geworden? Ich brauche diesen Herbst unbedingt etwas aus Tweed oder Hahnentritt. #kaufverbotbisnovember

Habt ihr bestimmt schon alle gesehen, kann aber nie schaden, das hier zu archivieren: mit dem Beleg auf Du und Du. Einmal in der Version von Frau Burow und einmal von den #nähnerds ausgegraben von Lucy. Frau Burows Methode klappt hervorragend – mache ich mittlerweile immer und Lucys Tipp wird nächstes Mal sofort zum Einsatz kommen.

Advertisements

7 Gedanken zu “#26: Blogwoche

  1. Mensch, Verona UND Strandkorb kurz hintereinander, das stelle ich mir sehr schön vor! Bewahre dir deine entspannte Urlaubsstimmung!

    (Und: Das bist du im letzten Stern, oder? *grins*)

    Liebe Grüße
    Svenja

Sag mir Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s