#51: WKSA Teil 4

Habt ihr es bemerkt? Ich habe letzte Woche einfach geschwänzt beim WKSA. Aus Gründen gab es nichts zu zeigen und zu erzählen. Eine Idee Wirklichkeit werden zu lassen, ist immer anstrengender als ich mir das vorher so vorstelle. Dabei könnte ich das im siebten Jahr meiner Online-Hebammen-Tätigkeit langsam mal wissen. Stattdessen mussten an den letzten Wochenenden auch noch eine Konferenz und ein Seminar absolviert werden. Ganz im Sinne des Self-Carings hatte ich im November jeden Abendtermin privater und beruflicher Natur abgesagt – meine Energien reichen nicht für alles, allerdings habe ich dann gemerkt, dass mir der Austausch mit meinen Freunden fehlt und das so auch nicht sein kann. Für 2014 ist ein fester Vorsatz, eine bessere Balance zwischen meinen Ich’s und ihren sehr unterschiedlichen Interessen zu finden.

In Folge der letzten Wochen habe ich nähtechnisch nur Stapelverarbeitung betrieben – das mache ich in Stressphasen gern, um selbst bei kleinsten 10-Minuten-Zeitfenstern noch ein bisschen an der Nähmaschine sitzen zu können: Schnitte, von den ich weiß, dass sie funktionieren, werden an einem Sonntagnachmittag aus verschiedenen Stoffen zugeschnitten und verarbeitet, wenn Zeit dafür ist. Was in diesen Phasen leider gar nicht funktioniert: neue Schnitte umsetzen. Da das Weihnachtskleid aber auf jeden Fall nach einem neuen Schnitt rief, blieb es liegen. Ich habe den Schnitt vom letzten WKSA-Post gekauft, ausgedruckt, zusammengeklebt und die anstehenden Längenänderungen aufgeschrieben. Ich habe aber weder die Nahtzugaben angezeichnet, noch ausgeschnitten – von Probekleid will ich gar nicht erst reden. Neben meinem Zeitproblem fehlte die Motivation, weil ich seit geschlagenen zwei Wochen auf die Lieferung von stoffe.de warte. Es ist ein Kreuz mit diesem Laden. Ich bestelle dort sehr gern und ca. 60% der Lieferungen erreichen mich ohne weitere Probleme. Die restlichen 40% meiner Bestellungen sind zeitkritisch und führen unweigerlich zu Problemen. Ich warte derzeit auf Rückruf oder auf Antwort meiner Mail – bisher passiert: nichts.

Da wir aber den 1.12. bereits hinter uns haben, habe ich auch den von Mama vergrößerten Schnitt des eigentlichen Traumkleides (burda 12/2013, Mod. 124) mittlerweile im Adventskalender gehabt. (Dickes Lob und Riesen-Dank an dieser Stelle Mama – das war wirklich wunderbar!). Gestern war ich ein paar Stunden bei ihr, wir haben einen herrlichen Adventsnachmittag mit Schwestern, Nichte und Eltern verbracht, waren ein bisschen shoppen, Kaffee trinken und ich habe es geschafft, ein Probeoberteil zu nähen. Passt alles prima und kann theoretisch zugeschnitten werden. Bilder davon hätte ich euch hier gern gezeigt aber ich trage nur das Oberteil und Strumpfhosen, das geht leider nicht 😉 Praktisch wird das vor Freitag oder eher Samstag nichts werden – aber ich bleibe jetzt entspannt. Bis zum Finale sind es noch ein paar Tage und nach Donnerstag kommender Woche wird es ruhiger bei mir und ich werde noch ein paar Tage Urlaub haben, sodass ich auch tagsüber mit klarem Kopf und voller Konzentration nähen kann. Darauf freue ich mich. Sehr.

Nun gehe ich gucken, was die anderen Weihnachtskleidernäherinnen so treiben und wie weit es Gastgeberin Katharina geschafft hat.

Advertisements

Ein Gedanke zu “#51: WKSA Teil 4

  1. Pingback: #53: WKSA Teil 5. | Bloggen. Leben. Nähen.

Sag mir Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s