#60: Me Made Mittwoch

Der erste Me Made Mittwoch des Jahres – ich freue mich, dass er wieder da ist und ich euch alle in euren hübschen Kleidern heute Abend begutachten kann. Guckt euch mal Julia in ihrem heutigen Outfit an – ich gehöre ja zu den schnellen Wegschmeißern aber wenn ich das so lese, sollte ich dieses Verhalten mal überdenken.

Bei mir ist es heute morgen ein wenig eilig zugegangen. Das Kleid schlief noch zerknittert im Bügelkorb und ich musste es erst sanft wecken und glätten.

Teacherdress_4

Komplettoutfit

Heute führe ich das Old Teacher’s Dress aus der Ottobre – ich glaube 2011 – aus. Genäht aus dunkelblauem Wollstoff, verziert mit pinkem Reißerverschluss und pinkem Futter. Entstanden ist es im Winter 2012 und bisher einer der wenigen Schnitte aus der Ottobre, den ich genäht habe. Ich finde, die haben ein sehr eigenes Maßsystem – mal sind die Sachen viel zu groß, mal viel zu klein und der Schnittmusterbogen kommt direkt aus der Hölle. Da sieht man ja nichts drauf.

Teacherdress_3

Hier sieht man das untere Ende des pinken Reißverschluss und das Problem des Kleides: trotz Längenkorrektur am Oberteil sitzen die Hüftbögen nicht dort, wo ich sie brauche und das Kleid zieht hoch. Macht aber nichts. Ich brauchte ein Vortrags-Kleid und als solches hat es sich bewährt – und wird es hoffentlich auch heute tun, denn ich muss gleich vor einer Gruppe Studierender erzählen, wie das mit Onlinemdein so funktioniert.

Teacher_Dress_1

Hübsch dokumentiert: die zu hoch sitzenden Hüften

Das Kleid wird selten aber gern getragen und hängt in zweiter Variante aus Wollstoff an der Puppe. Es fehlt nur noch der Saum, leider ist der Farbton des neuen Kleides so gar nicht meiner und ich finde es trutschig. Mal sehen, ob ich es dennoch fertig mache und irgendwann auch mal trage. In jedem Fall wird es noch eine Variante aus anthratiztfarbenem Webstoff geben. Und dann mit geändertem Schnitt, sodass es so sitzt wie ich es hier halte:

Teacher_Dress_2

Jetzt gehts ab zum Me Made Mittwoch und dann in die Bahn gen Hochschule. Habt einen schönen Tag!

 

Edit: gerade bei der Kleidermanie entdeckt – noch ein Old School Teacher’s Dress

Advertisements

15 Gedanken zu “#60: Me Made Mittwoch

  1. Pingback: #78: Maritimer Me Made Mittwoch | Bloggen. Leben. Nähen.

  2. Pingback: #74: Me Made Mittwoch | Bloggen. Leben. Nähen.

  3. Ein (nahezu) perfektes Vortragskleid. Weiteres Basteln lohnt sich ganz sicher und ich werde die Anregung aus gegebenem Anlass für das Sommersemester direkt übernehmen.
    Es hat sich mir neugieriger Seele aber nicht erschließen wollen, worüber Du referiert hast??
    LG, Bele

    • Ups da ist ein Tipfehler im Text daher unverständlich 😉 Ich habe Studierenden des Medienmanagements einen Praxiseinblick in die Arbeit eines Online-Magazins gegeben.

  4. Der Verlauf, die kurve der hinteren mitte stimmt mit der von deinem körper nicht überein.
    dazu kommt,dass es viel zu eng an der hüfte sitzt-das summiert sich und gibt das Problem mit RV am ende.
    ich habe zu änlichem fall schon berichtet. schau mal hier:
    http://sewinggalaxy.blogspot.de/2013/04/der-fehler.html
    bzgl. grössen. man sollte schon an allen wichtigen breiten stellen eigene masse + zugaben vergleichen und eventuell von der grösse zu grösse springen/verbinden.

  5. Wirklich eine schöne Old-School-Version gefällt mir. Ich finde bei allen sitzt es viel betonter als bei mir. Wieso?
    Darf ich fragen ob du dich darin ganz normal bewegen kannst? Ist das Futter stretchig?
    Wie dem auch sei. Sehr toll
    LG Dana

    • Ich habe normales Futter verwendet weil der Oberstoff nicht elastisch ist. Seitdem ich heute morgen spontan eine handbreit Länge vom Futter weggenommen habe kan ich mich normal bewegen davor ist alles immer hoch gerutscht. Ehrlicherweise würde ich, wenn ich es noch mal nähe, auf das Futter verzichten. Ich füttere Kleider sowieso ungern im oberen Bereich und habe hier auch nur den Rock gefüttert – lieber ziehe ich ein Unterkleid drunter.

      • Ah okay, vielen Dank. vielleicht muss das Futter auch bei mir kürzer.
        Ich finde oft macht Futter das Kleid einfach unbeweglich. Da fehlt mir die Freiheit und ich muss mehr Bequemlichkeitszugabe geben.
        LG Dana

      • Doch bei mir funktioniert alles. Arme Heben, Kreuzen usw. Sehr bequem. Mir kommt es nur so vor, als wenn es bei anderen einfach insgesamt enger sitzt.
        Ich liebe mein Old-School. 🙂 Dank deiner Tips.

  6. Oh, Old School Teacher! Gibt es in meinem Kleiderschrank auch mehrmals. Du hast recht, es ist so Basic, dass er schnell langweilig oder „trutschig“ aussieht. Deine Idee mit einem farbigen Reißverschluss, sichtbar eingenäht, verhindert das aber wirklich. Eine tolle Idee. Da sollte ich meinem Schnitt auch mal wieder rausholen. Danke für die Inspiration.
    Gruß Mema

  7. Mir gefällt das Kleid an dir sehr gut. Ich glaube auf den perfekten Sitz achten nur Menschen die selbst nähen 🙂 Das Kleid hat mir in der Ottobre nie gefallen, ich fand es immer zu streng. Aber nach deiner Version schau ich mir den Schnitt noch mal an.
    Auf dein Mantelprojekt bin ich gespannt. Den Schnitt habe ich mir auch ausgesucht, allerdings erst für den nächsten Winter.
    Lg Mathilda

  8. Das Kleid sieht an dir doch sehr schön aus. Noch etwas besser in deiner „gehaltenen“ Version, zugegeben. Dennoch ein sehr schöner, tragbarer Schnitt, den ich mir sicher auch mal angucken werde (sollte ich ihn in der Ottobre finden, bin noch nicht so lange dabei). Ich bin gespannt auf die korrigierte Version 🙂
    Lieben Gruß,
    Milan

  9. Ich finde es ( obwohl Du meinst, dass es nicht richtig sitzt) sehr schick. Es steht Dir ausgesprochen gut!!!
    Liebe Grüße und einen erfolgreichen Tag,
    Anke

Sag mir Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s