#62: Der Wintermantel – Zwischenstand

Der Wintermantel wächst und gedeiht – langsam zwar, aber geduldig nähe ich mich durch die burda-Anleitung, die an einigen Stellen wenig verständlich ist und Telefonkonferenzen mit Mama erfordert. Dennoch oder gerade deswegen ist der Außenmantel fast fertig.

schwarzer Windermantel

Ungebügelt ist er noch, ich glaube das lasse ich auch lieber eine Reinigung oder den Laura Star von Mama erledigen, mein Bügeleisen ist etwas überfordert.

Derzeit nähe ich fast ausschließlich am Wochenende, genauer gesagt am Sonntagnachmittag. Ich merke, dass das den Ergebnissen und meiner Geduld gut tut. So ein Projekt braucht etwas Zeit und Ruhe, beides fehlt mir nach der Arbeit unter der Woche häufig. Heute und letzte Woche habe ich jeweils etwa drei Stunden genäht. Die Ärmel sind auch nahezu fertig. Hier hat mich die Anleitung heute aber so geärgert, dass ich auf das Einsetzen verzichtet habe.

Nach so einer Näh-Session sieht es wild aus im Nähzimmer:

Foto 19.01.14 20 05 49

Als nichts mehr ging, habe ich mir erstmal etwas Beistand bei den #nähnerds auf Twitter abgeholt, dafür steht der Rechner immer mit am Nähplatz.

Foto 19.01.14 20 05 59

Das Telefon liegt auch immer griffbereit: „Mama, ich habe ein Problem – was will burda, dass ich da tue?“

Was ich bisher sagen kann:

  • Der Stoff war nicht teuer, er ist jeden Cent wert gewesen und lässt sich toll nähen und auch trennen – habe ich bereits exzessiv getestet
  • die bestellte Lederpaspel ist nicht angekommen, ich habe jetzt eine Stoffpaspel verwendet
  • der Schnitt gefällt mir immer noch sehr und ich freue mich bereits sehr, sehr, sehr auf das fertige Stück
  • der Schnitt hat ein Strecken-Problem – hier passt einiges nicht zusammen. Als ich Ober- und Unterteil zusammensetzen wollte, hatte ich 8,5 cm zu viel am Oberteil, von denen ich drei Centimeter durch die Längenkorrekturen selbst verschuldet hatte. Um weitere Fehler dieser Art auszuschließen habe ich die Schnittteile nachgemessen: auch hier passen die Strecken nicht zu 100% aufeinander
  • ähnliche Herausforderungen hatte ich am Kragen – hier habe ich heute einfach 0,5 cm weggeschnitten, damit er an Beleg und Mantel passte
  • wie oben zu sehen ist, sitzt der Kragen noch nicht 100% und zieht den Beleg etwas zu sehr in den Mantel. Ich bin nicht sicher, ob ich die NZ zurück schneiden soll oder die Nahtlinie noch ein kleines Stück korrigieren werde
  • ich werde die Schulterklappen weglassen. Knöpfe auf der Schulter sehen sehr hübsch aus, ich reiße sie mir aber ständig ab, indem ich meine Tasche über die Schulter werfe und ziehe

Je nachdem wie morgen der Arbeitstag läuft, werde ich eventuell die Ärmel einsetzen. Da habe ich ein bisschen Respekt vor, habe ich doch heute schon gesehen, dass die Markierung am Armausschnitt zwar auf der Schnittzeichnung, nicht aber auf dem Schnittteil vorkommt. Nun denn, gesprungen wird, wenn die Hürde kommt. Worauf ich mehr sehr freue: endlich das Futter nähen zu können.

Advertisements

5 Gedanken zu “#62: Der Wintermantel – Zwischenstand

  1. Pingback: #97: Die Kugel und mein Nähnerd. Oder: Eine Ode ans egoistische Nähen. | Bloggen. Leben. Nähen.

  2. Pingback: #63: Foto-Love-Story zum Wintermantel | Bloggen. Leben. Nähen.

  3. Respekt. Ich nähe nun schon einige Zeit, aber an einen Mantel habe ich mich noch nie getraut. Im Übrigen mag ich deinen vorletzten Satz richtig gern. So habe ich das noch nicht gesehen.
    Liebe Grüße,
    Katrin

Sag mir Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s