#66: Blogwoche

Der Februar ist im Freundes- und Familienkreis DER Geburtstagsmonat. Gefühlt hat in diesen 28 Tagen die halbe mich umgebende Welt ihren Ehrentag. In dieser Woche sind drei neue Menschlein dazu gekommen – an nur zwei Tagen. Vor dem Geburtstag steht die Schwangerschaft und die hat in dieser Woche unter #alsichschwangerwar Twitter erobert.


//

(hier sollte sich eig das Twitter-Widget darstellen – tut es aber nicht weil ich entweder zu doof bin oder wordpress.com kein Java mag – Klick auf den Link geht zur Übersicht über #alsichschwangerwar)

Auslöser war der Artikel „Unguter Hoffnung“ der Süddeutschen Zeitung. Als Reaktion darauf hashtaggten die ganze Woche Frauen dumme Sprüche, die sie in der Schwangerschaft zu hören bekamen. Nun war ich bekanntermaßen nie schwanger, doch sehe ich, wie sich einige meiner Freundinnen quälen. Bleibt der Bauch? Wie bekomme ich den wieder weg? Ach du scheiße, das dauert noch mal 9 Monate? Auf der einen Seite ist das logisch – solange wir uns unschwanger schon körperlich bis zum Anschlag optimieren und verschönern, wird das schwanger nicht aufhören. Andererseits: ach du scheiße – gibt es keine Pause von diesem Druck? Ich werde das nicht beantworten können. Aber andere haben schlaue Sachen dazu geschrieben: Fuckmothers haben lesenswerte Links zum Thema zusammengestellt. Dr. Mutti hat heute keinen dummen Spruch für dich, und die verehrte Frau Mutti hat mal aufgeschrieben, warum sie froh ist, ohne Internet schwnager gewesen zu sein.

Dieses Körper-Thema scheint in der Luft zu liegen. Allerorten stolpere ich über Artikel und Postings rund um die Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper. Auf eine neue Weise. Eine sich selbst beachtende, weniger vernichtende als die letzten Jahre. Eine Art, die die Vielfalt und das Diverse sucht und zulässt. Lu hat mich mit diesem Beitrag sehr berührt.

Werbepause: Tweets auf Postkarten drucken. Frau Quadratmeter hat mitgemacht und muss sich kurz mal aufregen und dabei das tolle Projekt vorstellen.

Weiter im Text – #nähnerd-Content:

Frau Nahtzugabe, ich möchte sie als das #nähnerd-Trüffelschwein bezeichnen (liebevollst!) – hat mal wieder eine neue Indie-Schnittmusterfirma entdeckt (wie schafft sie das immer?): Gather. Sie fragt sich völlig zurecht, wie viele Schnittmusterfirmen die Welt ernähren kann und ich frage mich, wie viele Schnittmuster für Kleider nach dem Schema oben-eng-dann-Taillenband-dann-weiter-Rock wir noch brauchen. Aber hey, behalten wir das mal im Auge.

Herzklopfen und Bauchkribbeln sind die besten Voraussetzungen für ein lustvolles Näherlebnis, beides hatte ich am Mittwoch beim Anblick von Sandras Kleid. Wäre mir nie im Leben in der burda-Übersicht aufgefallen, aber dieser Schnitt! Falte! Knöpfe! Hach mein Herz hüpfte. Außerdem war ich auf der dringenden Suche nach Motivation:

Hat geklappt – doofe Sache erledigt, Schnitt gekauft und am Abend direkt geklebt und Nahtzugaben angezeichnet. Heute Abend kommt der Zuschnitt. Habt ihr übrigens bemerkt, dass burda die Download-Preise hochgesetzt hat? 4,99 Euro habe ich bezahlt, ich finde das ganz schön happig. Sie haben auf der Seite gerade eine Umfrage, die ich hier gern teile – sicher haben einige von euch burda ebenso etwas zu sagen wie ich.

Zuletzt: vielleicht fange ich doch an, Strickjacken zu stricken? Zuzsa hat gerade eine Reihe gestartet in der sie das Stricken eines Raglanjäckchens dokumentiert. So toll, dass ich auch hier Bauchkribbeln und Herzklopfen bekomme.

Habt ein schönes Wochenende!

Advertisements

2 Gedanken zu “#66: Blogwoche

  1. Pingback: #67: Me Made Mittwoch | Bloggen. Leben. Nähen.

  2. Hallo!
    Ich mag Deinen Blog sehr. Habe mich gleich durch Deine Verlinkungen geklickt und fand es sehr spannend. Auch mag ich Deinen Stil bei den von Dir genähten Sachen.
    Sei lieb gegrüßt aus HH von Liane W.

Sag mir Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s