#79: Verliebter Me Made Mittwoch

Es ist neu. Es passt und es ist große Liebe: mein 1940’s Tea Dress.

1940s_Tea_Dress_vorn

 

Wie ihr seht, habe ich es nicht aus dem blauen Stoff mit weißen Punkten zu Ende genäht. Der Stoffrest hat schlicht nicht mehr gereicht. Nun warte ich darauf, dass Stoff & Stil den wieder reinbekommt und nähe dann einfach ein neues – jetzt weiß ich ja wie es geht.

Teadress_Vorn1

Die Falten an der Schulter waren vorher nicht da. Ehrlich!

Es sitzt nach allen Korrekturen, die ich im oben verlinkten Post beschrieben habe, deutlich körpernäher, als ich Kleider üblich trage. Das führt allerdings auch dazu, dass es jetzt im Brustbereich sitzt und nicht ständig hochzieht. Gespannt bin ich auf mein persönliches Resümee heute Abend nach einem Tag im Kleid, denn auf der Puppe hat der Beleg mich latent wahnsinnig gemacht weil er sich ständig raus gerolt hat. Obwohl er fest geheftet ist.

Teadress_vorn

Hier sehen wir bereits, dass der Beleg ständig abhauen will.

1940s_Tea_Dress_hinten

Rückansicht an der Puppe

Dieser Stoff ist ebenfalls von den Skandinaviern, es handelt sich um Krepp Georgette in petrol. Ich war skeptisch – 100% Kunstfaser ist nicht so meins, für den Schnitt aber absolut richtig und die 2% Elasthan tragen enorm zur Bewegungsfreiheit bei.

Teadress hinten

Rückansicht an mir

Nähpfusch musste ich auch betreiben: aufgrund der zwei verwendeten Größen (oben 10, ab Taille 12) passen nicht alle Linien exakt aufeinander – nach den vielen Änderungen war ich aber nicht mehr bereit, noch mehr zu trennen und zu ändern.

Das Kleid ist fix genäht – drei Stunden am Sonntag, zwei am Montag Abend und schon war es fertig. Insgesamt finde ich, hat sich meine Geduld mit dem Schnitt bewährt – ich liebe dieses Kleid (ach, das sagte ich schon). Die empfohlenen Knöpfe im Brustbereich habe ich weggelassen. Ich trage immer ein Tuch und hin und wieder mal eine Kette – da würden mich Knöpfe zu sehr nerven.

Teadress_seite

Von der Seite muss man sich selbst auch mal gesehen haben.

Fazit: der Schnitt wird es noch mehrfach in meinen Schrank schaffen, jetzt muss ich aber erstmal ein einfaches Projekt haben, das keine drei Kleider braucht, um ein tragbares herauszubekommen.

Die anderen Damen des Me Made Mittwoch, werden heute von Wiebke in sensationeller Hose angeführt.

Advertisements

21 Gedanken zu “#79: Verliebter Me Made Mittwoch

  1. Pingback: #119 Stoffwechsel – ich bin dabei. | Bloggen. Leben. Nähen.

  2. Das Kleid ist ja einfach hinreissend, ganz klar, dass du dich verliebt hast. Der Schnitt ist toll und das Kleid sitzt sehr schön…und ist sicher je nach Kombination wunderbar wandelbar 🙂

  3. Dein Kleid spricht mit mir: näh mich, willst mich, … Super schön und die Mühe hat sich gelohnt. Ich habe schon gehört, dass die Größenwahl ausgesprochen schwierig ist aber nach Deinen anfänglichen Schwierigkeiten: PERFEKT! LG, Nina

  4. Toll! Ich war ja sehr gespannt. Es steht dir hervorragend und viel besser als deiner Püppi 😉
    Vielleicht könnte das nächste Modell nach dem Schnitt sogar noch ein wenig schmaler sein unter den Armen, oder was meinst du?
    Der Brustbereich sitzt jedenfalls perfekt und deine Taille wird so schön betont.
    Ich finde es immer total cool, wenn an anderen genau das, was einem selbst nie stehen würde, ganz phantastisch aussieht. Schöne bunte Welt. So kannst du Schnitte, die für dich Schrott sind einfach mir geben und umgekehrt. hahaha
    Liebe Grüße

    • Vielen Dank 😉 Ja unter den Armen finde ich es auch ein bisschen weit – allerdings habe ich gegen die Anleitung gehandelt und den oberen Teil der Armkugel nicht an der Schulternaht festgeheftet. Das werde ich noch mal nachholen und gucken, welchen Effekt das hat. Und ja: wir sollten anfangen, die nicht gemochten Schnitte zu tauschen 😉

  5. wow, das ist schön…wäre auch mein Stil…im Hinterkopf schon notiert…wunderschönes Kleid, steht die sooo gut…
    LG Gerti

  6. Hallöchen! Erst einmal: sehr schönes Kleid!
    Die Paßform ist ja ganz famos geworden.
    Ich hätte zwei Fragen – 1. Hast Du schon versucht, den Beleg auf der Nahtzugabe „flach zu steppen“ ? Danach legt sich der Beleg meist besser an den Ausschnitt. 2. Da das Kleid ja nicht gefüttert ist, wie ist die Durchscheinbarkeit des Stoffes? Habe hier einen ähnlichen Stoff liegen und bin da Zwiegespalten, ob ich füttern muß, oder nicht.
    Sei lieb gegrüßt, Liane

    • Liebe Liane,

      danke fürs Lob 😉 Ja, ich habe das Understitching schon gemacht und die NZ auch an den entsprechenden Stellen eingeschnitten. Ich glaube einfach, dass er ein bisschen zickig ist. Der Stoff scheint in der Tat durch – ich habe einfach ein Unterkleid drunter gezogen, das musste aber sowieso sein, da der Stoff ganz schön an der Strumpfhose klebt.

      • Wenn das flach Steppen schon nix gebracht hat, ist es ja blöd. Sonst vielleicht an der Außenkante knapp nochmal absteppen, mehr fällt mir sonst nicht ein. Danke für die Info bezgl. Futter!
        LG, Liane

  7. Oh, wie toll. Ich schleiche ja auch schon lange um den Schnitt herum und nun bin ich noch mehr versucht, ihn mir zu gönnen. Das Kleid ist ein Traum, auch, wenn der Weg dahin anscheinend ein bisschen beschwerlich war…

  8. Oh ja, ein wunderschönes Kleid und steht Dir hervorragend, was wohl auch an Dienen Körpermaßen liegt ,-) Bei mir würde es aussehen wie Presswurst…
    LG Petra

Sag mir Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s