#81: Basteln ohne zu basteln

Ich habe gebastelt. Das ist sehr erstaunlich, denn: ich. hasse.basteln. (Diesen Teil der Kindererziehung werde ich konsequent auslagern – an die Kita oder die Omas. Mal sehen.) Aber: der Mann hatte Geburtstag. Und der Mann ist sehr schwer zu beschenken, weil er wenig Wünsche hat und wenn er Wünsche hat, diese sehr großer Natur sind und meist sehr viel Platz brauchen und weil ich mich seit einem elefantösen Reinfall nicht mehr traue, ihm etwas zu nähen.

Auf meiner Recherchereise durchs Internet, stieß ich auf die Firma Sueco. Hinter dem Online-Shop stehen drei Münchner Männer: Gabriel, Julio und Max. Sie haben die Idee zu individuellen Leder-Bastelsetsgehabt, ausprobiert und die einzelnen Schritte so vereinfacht, dass jeder sie ohne Probleme nachmachen kann.

Mein Herz schlägt für kluge Start-Ups und so bestellte ich das Set für die Handyhülle Cornelius.

Schokobraunes Echt-Leder, blauer Filz, dunkelbraunes Garn und die Initialen aufgeprägt, eine kleine, aber feine Spielerei. (Ich habe meine gesamte Willenskraft aufbringen müssen, um mir nicht gleich das Set in Cognac-Pink mit pinkem Faden mitzubestellen :))

Material_Uebersicht

Das komplette Material – selbst Cutter, Ahle und Kleber sind Bestandteil des Paketes. Von mir ist nur die Unterlage.

Bereits mein Opa hat Leder genäht und ich erinnere mich gut an den Geruch in seiner Werkstatt – Leder, Kleber und Öl – das fand ich als Kind toll. Die Handyhülle wird per Sattlernaht geschlossen – eine Methode, die ich schon lage mal ausprobieren wollte, da ich aber nicht so scharf aufs Nähen von Taschen bin, ist das bisher nicht passiert. Praktisch: in der Box, die Sueco verschickt ist wirklich das komplette Material vorhanden – ich musste nur meine Zuschneidematte beisteuern.

Sueco_Anleitung

Jedem Paket liegt eine Anleitung bei. Die ist aus meiner Sicht – zumindest für jeden burda-Anleitung-geprüften Nähnerd – durchaus ausreichend. Ich fand die Reihenfolge manchmal etwas schräg, bin aber ohne größere Probleme zu einem guten Ergebnis gekommen.

Sueco_Loecherstechen

Im Prinzip sind die Schritte ähnlich wie beim Nähen: messen, schneiden, kleben (ich wollte ein Innenleben aus Filz, das wird aufgeklebt), Löcher anzeichnen, Löcher stechen, nähen. Das Stechen der Löcher mit der Ahle ist nichts für schwache Ärmchen und ich muss gestehen, dass ich viel mehr, als die, die hier gemacht werden mussten, auch nicht machen möchte. Oder eine professionellere Technik als „auf Zeitschrift legen und durchdrücken“ bräuchte.

Anschließend folgt das Nähen – dabei wird der Faden an beiden Enden durch die beiden mitgelieferten Sattlernadeln geführt und jeweils gegengleich in die vorbereiteten Löcher gestochen. Das braucht etwas Kraft, weil der Faden gewachst ist und ich die Löcher etwas zu vorsichtig vorbereitet hatte. Aber es macht sehr großen Spaß – hat es bisschen was vom Sticken (vielleicht sollte ich diese brach liegende Leidenschaft mal wieder reaktivieren?). Da der Faden am geschlossenen Ende der Hülle verknotet wird, können die Enden sauber in die kleine Zwischenräume geschubst werden und man sieht nichts mehr von ihnen.

Sueco_fertig

Das Ergebnis ist toll: der Mann ist glücklich und die Hülle sieht wirklich gut aus. Dieses Bild ist direkt nach Fertigstellung entstanden – nach mittlerweile einer Woche Gebrauch haben sich die Nähte gesetzt und sind gerade. Insgesamt muss ich sagen: tolle Idee, wirklich sehr gute Materialqualität und in rund anderthalb Stunden ist die Hülle fertig. Der Preis von 35 Euro ist sicher kein Schnäppchen, aber dafür, dass alles maßgerecht binnen zwei Tagen Lieferzeit hier angekommen ist und ich keine Reste rumliegen habe, finde ich diesen gerechtfertigt. Mich persönlich rwürden Barer oder Eisbach fürs iPad reizen – aber dafür muss erst der Anlass kommen.

Advertisements

Sag mir Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s