#101. Blogwoche

Hier passiert derzeit nicht viel – in zwei Wochen beginnt der Mutterschutz und damit hoffentlich auch wieder mehr Aktion in diesem Blog, der mir sehr fehlt. So lange lasse ich euch Links da. Denn: es ist Freitag – Zeit für eine neue Blogwoche.

Gestartet wird heute mit den Familienthemen. Frau Mutter hat eine Gastautorin gebeten, über das Leben in einer Patchworkfamilie zu schreiben. Wohlgemerkt ist diese groß geworden, bevor Patchwork zum Alltag gehörte. Nicht nur aber auch, weil ich mir wünsche, dass die Wochenendkinder irgendwann genauso empfinden – dann hätten wir Erwachsene eineng guten Job gemacht.

Steffi ist gerade Mutter geworden und als schlaue Frau, macht sie etwas richtig. Sie stellt Fragen. Tun wir alle nämlich viel zu wenig, vor allem als Mütter – mir gibts da viel zu viel Antworten und viel zu wenig Fragen.

Noch mal Frau Mutter mit einem Thema, über das man meiner Meinung nach zu wenig liest: „alte“ Mütter. „Ich weiß genau, wo ich herkomme und ich habe schon einen langen Weg zurückgelegt. Und selten in den passenden Schuhen.“, schreibt Henrike über das Mutterwerden jenseits der 40.

Weiter gehts mit Näh-Content.

Ich muss gestehen, dass ich etwas neidisch auf Stoffwechsel und Sew-Alongs, neue Schnittmuster und Stoffe blicke. Aus Gründen der Vernunft habe ich beschlossen, vorerst nur noch das Nötigste für mich zu nähen und bastele gedanklich eher an pragmatischen Schnitten für die letzten Schwangerschaftswochen und die ersten Still-Wochen. Parallel wächst die Liste der Begehrlichkeiten enorm. Röcke! Kleider! Mäntel! Oder eine Herbstjacke? Im Herbst-Jacken-Sew-Along werde ich mir auf jeden Fall Anregungen holen. Denn: was im Herbst geht, funktioniert auch im Frühjahr.

Da könnten dann auch Sinjes Erfahrungen mit dem Wachs zum Einsatz kommen – gewachste Jacken kann man in Hamburg nahezu ganzjährig tragen.

Inspiriert hat mich diese Woche auch der andere Hamburger Nähnerd – Maike in dänischer Hose. Ich habe den Schnitt jetzt bereits vier Mal bei Stoff und Stil in den Warenkorb gelegt und wieder gelöscht. Mal sehen, ob ich ihn ggf. doch noch kaufe? Er könnte sich gut am Kugelbauch machen und auch danach – ich stelle ihn mir entweder aus einem tollen Sweat oder kuscheligem Strick vor. Und der Umbau für den Bauch dürfte leicht zu machen sein, oder was meint ihr?

Hamburg hat einen neuen Raum für stoff-werkelnde Kreative. Maike, Sinje wollen wir da mal zusammen hin und uns das ansehen?

Nachdem ich nahezu nicht mehr nähe derzeit, habe ich das Stricken für mich entdeckt. War klar, dass das so kommen musste. Das Kirschenkind macht ja gerade ähnliche Erfahrungen – ein Dreieckstuch steht auch noch auf meiner Liste. Bisher habe ich einen Pulli und eine Jacke für den Bauchbewohner gestrickt und arbeite gerade an einem Zopf-Poncho für mich. Als nächstes dann vielleicht ein einfacher Pullover?  Und ab in zwei Wochen zeige ich dann auch mal wieder Ergebnisse.

Habt ein schönes Wochenende!

Advertisements

Ein Gedanke zu “#101. Blogwoche

Sag mir Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s