15

#109: Gedanken nach vier Wochen.

Links oder rechts?

Ich war noch nie so verliebt.

2:51Uhr. 2:51 Uhr? 2:51 Uhr!

Wird er je alleine schlafen können?

Werde ich je wieder länger als zwei Stunden am Stück schlafen?

Noch schnell … oh, schon wieder wach.

Weihnachtskleid.

Diese Stirn möchte ich immerimmerimmer küssen.

Rechts? Links?

Ich sollte mal bloggen, dass ich beim WKSA aussteige.

Ihm ist sicher zu warm.

Gott, ist der süß.

Er pupst – endlich!

Kann man mehr als Halbsätze mit einer Hand tippen?

Hallo Nähmaschine – war schön mit dir ich weiß aber nicht, wann wir uns wieder sehen.

Schokocrossies oder Lebkuchen? Beides.

Kühlpack – sofort!

Nicht schon wieder heulen, Hormone ihr Arschlöcher.

Ist ihm zu kalt?

Prost, Kümmeltee.

Rechts? Ach, links.

Diese Hände!

Wenn ich noch einen einzigen Tag diese Schwangerschaftssachen tragen muss, schreie ich.

Links, ganz sicher.

Dieser Flaum an seiner Wange ist soooo weich.

 

Was ich sagen will: hier bleibts weiter still. Keine neuen Kleider, keine neuen Geschichten. Mr H und ich lernen uns weiter kennen und lieben. Ich vermisse euch und meine Nähmaschine sehr und ich würde furchtbar gern ganz viele neue Sachen produzieren, da die letzten vier Wochen aber komplett anders verlaufen sind, als ich mir das vorgestellt hatte, nehmen wir uns nun alle Zeit, die wir brauchen und irgendwann geht es dann auch hier weiter.