#122: Stoffwechsel – der Stoff.

Mein Stoff ist schon ein paar Tage bei mir, allerdings wurde Mr H gestern getauft, sodass ich erst heute Abend zum bloggen komme. Am 12. habe ich ihn erhalten und auf Instagram und Twitter schon mal die hübsche Verpackung gezeigt:

Ui. #nähnerd-Post. #12v12 #12von12 #stoffwechsel

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

Neben dem Stoff waren eine kleine Tüte mit Zubehör und ein sehr lieber Brief beigelegt – der Absendername sagte mir nichts. Und tut es bis heute nicht. Ich habe versucht, nach dem Ausschlussprinzip vorzugehen und meine Stoffpatin herauszufinden. Das Ergebnis ist ein Verdacht, der mich aber durchaus täuschen kann, sodass ich hier nicht spekulieren werde.

Der Brief hat mir gezeigt, wie weit Selbst- und Fremdwahrnehmung auseinander liegen können. Meine Stoffpatin schreibt, dass sie meine auf dem Blog gezeigte Garderobe als sehr clean und schick wahrnimmt. Ich musste etwas lachen, als ich das gelesen habe – mal abgesehen davon, dass ich meine Garderobe nie in kurzen Worten zusammenfassen könnte, wären dies nicht die ersten Adjektive gewesen, die mir eingefallen wären. Aber ich finde diesen Spiegel, der mir hier vorgehalten wird, sehr interessant. Vielen Dank dafür liebe Stoffpatin!

Der Stoff, der mir ausgesucht wurde ist eine reine Seide – sie fasst sich zauberhaft an – ein wahrer Handschmeichler.

Eine Seide, schwarz mit weißen Schleifchen.

Eine Seide, schwarz mit weißen Schleifchen und Herzen.

Meine Stoffpatin hat ihn für ein blusiges Oberteil vorgesehen – ich stimme derzeit mit ihr überein. Denn ich muss mal sehen, wie der Stoff und ich zusammen kommen. Ehrlich gesagt liegt er ein Stück weit außerhalb meiner Komfortzone. Mit dem Grundton schwarz fremdel ich vor allem für Oberteile sehr, weil ich so blass bin. Aber vielleicht zeigt sich der Sommer ja gnädig und zaubert mir ein bisschen Farbei ins Gesicht, sodass ich die Grenzverschiebung mit Bravour meistere? Wir werden sehen – derzeit liegt er lichtgeschützt verpackt auf dem Arbeitstisch und ich hole ihn immer mal raus, um zu hören, was er werden möchte. Zudem werden wir in den kommenden sechs Wochen eine Hochzeit im Familienkreis feiern, umziehen und in den Urlaub fahren – die Wahrscheinlichkeit, dass der Stoff kein Oberteil wird, ist aufgrund akuten Zeitmangels gering. Oder anders gesagt: ich werde meine erste Seidenvernäherfahrung an einem gut bekannten Schnitt machen. Meine Stoffpatin schlug vor, den Flamingoblusenschnitt zu verwenden und ich tendiere dazu, das einfach zu tun.

Auch wenn ich keine Luftsprünge mache, danke ich dir sehr liebe Stoffpatin. Ich bin sehr gespannt darauf, wer du bist, denn du schreibst, dass du mich schon länger liest. Ich danke dir, dass du dir so viele Gedanken gemacht und einen Stoff ausgesucht hast und wer weiß – vielleicht wird ja mein Lieblingsteil 2015 daraus?

 

 

Advertisements

6 Gedanken zu “#122: Stoffwechsel – der Stoff.

  1. Blässe und Schwarz passen doch wunderbar zusammen. Ich bin auch blass wie eine Quarkschachtel un d trage trotzdem oft und gern Schwarz. Die Idee von Frau Siebenhundertsachen den Stoff mit Akzenten in Rose zu kombinieren finde ich wirklich genial und bin schon sehr gespannt, ob Du sie aufgreifst.
    Liebe Grüße
    Antje

  2. Wow, was für ein toller Stoff. Der gefällt mir bisher von allen am besten. Eine Tunika oder sowas kann ich mir super daraus vorstellen. Ich persönlich würde ihn wahrscheinlich als Futter für einen Lieblingsübergangsmantel verwenden, ich alter Banause, ich.
    LG Lotti

  3. Ich bin auch sehr blass und trage trotzdem sehr gern schwarz. Man muss es einfach mit der passenden Allüre tragen – „vornehme Blässe“ nämlich. So. Und falls du es etwas brechen willst, kombinier es mit rosa-Paspel oder rosa-Schrägband. Oder vielleicht sogar rosa Akzentstoff? zum Muster wäre rosa super, finde ich.
    Ich hätte deinen Stil auch als clean wahrgenommen, so viele Unis in grau, blau … und da liegen die Schleifchen schon ein Stück von weg, das stimmt. Aber wenn du die Seide bezwingst, kann das sehr gut werden, da bin ich sicher. Das kombiniert sich prima zu Jeans und zu vielen deiner Röcke das Stöffchen!
    Ich freu mir immernoch einen Ast, dass du dabei bist und hoffe, du findest die Ruhe für dein Blusenprojekt!
    Liebste Grüße

  4. Den finde ich auch wirklich schön, und Seide… hui. Bluse klingt gut, und das bisschen Bräune kommt dieses Jahr bestimmt noch, beim Spazierengehen.

Sag mir Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s