#129: Me Made Mittwoch. Yeah.

Es ist Mittwoch, ich trage etwas selbst genähtes und reihe mich mal wieder in die Riege der gut gekleideten Damen ein.

Mein Stilwechsel trägt erste Früchte – ich habe zwei Pullover genäht. Einen aus pinkem Sweat, der gerade in der Wäsche ist und somit heute nicht gezeigt wird. Da der gemütlich und von der Passform toll war, habe ich ihn gleich noch mal aus einem Wollstoff gefertigt. Der Schnitt benötigt eigentlich 1,50 Meter Stoff, ich hatte nur einen knappen Meter, sodass ich etwas modifizieren musste. Zuschnittetris mit Wolle ist ja eine eher kniffelige Angelegenheit, wenn sich später nicht alles am Körper drehen soll.

 

MMM_Alice-Sweater_4

Zu den Fakten: ich habe den Schnitt Alice von Prülla ausprobiert. Mit Bauchschmerzen im Vorfeld, aber nachdem ich gelesen habe, dass Schneidermeistern ihn gradiert hat, habe ich gekauft. Denn Schneidermeistern ist wirklich eine Meisterin, bei ihrem Gratis-Schnitt Just another Tee gibt es nicht nur ein Schnittteil für ein Halsbündchen, nein, dieses Schnittteil hat auch noch Markierungen für Schultern und Mitten. DAS lässt mein Nähherd-Herz so hoch schlagen! (Würde ich bei ihrer Else nicht genau zwischen allen Größen liegen, wäre das mein nächster Schnitt.) Schnitteile passten perfekt, keine größeren Schwierigkeiten, das Umfädeln der Overlock hat fast länger gedauert, als das Nähen an sich. Die Sweat-Version hat mir etwas viel Stoff, ich konnte mir in den letzten Tagen die Heizung sparen, daher noch mal der Versuch aus Strickstoff. Zumal mir Sweat sowieso nicht so wahnsinnig nah ist – irgendwie fremdel ich mit dem sportlichen Stoff sehr.

MMM_Alice-Sweater_1

Ich mag diese Strickversion gern, der Stoff war ein verhexter, das Kleid, das ich mal aus ihm machen wollte ist so etwas von in der Tonne gelandet, dass ich froh bin, endlich eine Bestimmung für den Rest gefunden zu haben. Die Ärmelbündchen hätten etwas enger sein können. Die undefinierbare Ärmellänge ist dem wenigen Stoff geschuldet und muss sich im Alltag noch bewähren. Da ich ein Tuch trage, das ich euch hier vorenthalte stört mich auch der rutschende Ausschnitt nicht.

MMM_Alice-Sweater_2

Fazit: da experimentiere ich weiter. Nächste Mal könnte ich mir eine Variante ohne Saumbündchen dafür mit gerundetem Saum vorstellen. Hat jemand eine gute Bezugsquelle für schöne Strickstoffe?

MMM_Alice-Sweater_3

Und nun: geht euch Frau Nahtzugabe ansehen, die ihre Sommerstrickkrise überwunden hat und damit den MMM anführt.

Advertisements

Ein Gedanke zu “#129: Me Made Mittwoch. Yeah.

  1. Falls Du mal in Freiburg oder Lübeck bist, empfehle ich nach Karl Etoffe und Max Tessuti zu suchen (man kann auch die für mein Empfinden ziemlich fürchterliche Internetpräsenz ergoogeln). Ich hatte den (alten) Laden in Freiburg entdeckt; eine Weile gab es ihn auch in Hamburg mit einem ganz spannenden Konzept.
    Die Stoffe waren Restposten, die aber nicht nach Qualitäten sondern Farben sortiert wurden. Allein das inspiriert. Es waren immer sehr besondere Materialien dabei (damals auch Strick). Nicht Immer alles günstig, aber man braucht ja auch nicht von allem Unmengen.
    In Hamburg kann man bei Bracker in den Grindelhochhäusern schauen. Die kaufen ebenso ab und an Stoffüberhänge auf. Da findet man mit Glück Stoffe, die es so im Kaufhaus nicht zu kaufen gibt.
    Im übrigen empfehle ich kleinere Designer in der näheren Umgebung darauf anzusprechen. Es ist unmöglich auf den Meter genau zu kalkulieren und meist müssen sie deutlich mehr abnehmen als sie brauchen.

Sag mir Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s