#133. Me Made Mittwoch.

Mittwoch in selbst gemachter Kleidung. Heute ein Teil, das in meiner Stilwechsel-Phase entstanden ist. Nach dem Schnitt Alice von Prülla gibt es mittlerweile drei Pullover in meinem Schrank. Dies ist der neuste. Petrol, leichter Sweat und daher sehr voluminös. So viel Stoff hat eine pinke Variante aus klassischem Sweat nicht.

1_Alice_petrol

Ich mag ihn sehr – im Prinzip kennt er den Schrank nicht von innen denn er wird gewaschen-getragen-gewaschen-getragen. Obwohl mich die Verarbeitung nicht froh macht. Das Nähen ist ein Selbstläufer sofern man die Raglanteile korrekt zusammensetzt und nicht aus Versehen eine Ärmel- an die Seitennaht tackert. (So etwas würde mir ja NIE passieren ;))

2_Alice_petrol

Nein. Was mich hier etwas unglücklich zurück lässt sind die Fake-Covernähte, die ich unbedingt mal ausprobieren wollte und jetzt mega-doof finde. Zum einen finde ich die mäßig gut zu nähen. Das Feststeppen der Overlocknaht auf diesem relativ dünnen Sweat fand meine Nähmaschine geht so – ich möchte gar nicht wissen, wie das auf dickerem Material sein soll.

3_Alice_petrol

Authentizität ist, wenn das Schlafzimmer nie aufgeräumt ist und dort die zu reparierenden Jeans des Mannes liegen obwohl in dem Raum gar keine Nähmaschine steht

Zum anderen habe ich zwar lange gegrübelt und viele Bilder vergrößert aber ich fürchte ich habe trotzdem falsch gemacht.

5_Alice_petrol

Maximale Belichtung vom Dachfenster und der Lampe: die Fake-Covernaht im Detail und dennoch unscharf

Als ich alle Nähte genäht hatte und extra-stolz darauf war überall das Links und Rechts der Naht richtig beachtet zu haben, stellte ich fest, dass ich die Nähte gen Ärmel klappen muss zum Feststeppen und damit die Unterseite der Näht oben liegt. Das ist ärgerlich aber bei der begrenzten Nähzeit, die ich derzeit habe, habe ich mich durchgerungen zu „geht schon so“.

4_Alice_petrol

Zu viel Stoff im Bauch- und Hüftbereich?

Interessant ist doch, dass ich ihn trotz dieser Mäkelei ständig trage. Offenbar muss ein Kleidungsstück also nicht perfekt verarbeitet sein, um tragbar zu sein.

Und nun ab zum Me Made Mittwoch – den werde ich mir erst heute Abend ansehen, denn jetzt ruft die Arbeit. Sehr laut.

Advertisements

Ein Gedanke zu “#133. Me Made Mittwoch.

Sag mir Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s