Me Made Mittwoch mit Frau Ava

Als ich neulich auf der Suche nach einem Schnitt für einen Coatigan war, schloss ich „Frau Ava“ von „Hedi näht“ nahezu aus. (Aber ich habe auch ausgeschlossen, ein Kind zu bekommen, auf dem Land zu wohnen und zurück in mein Elternhaus zu ziehen. Meine Ausschlüsse scheinen nicht ganz aussagekräftig zu sein).

Nun, ich kaufte also „Frau Ava“, ließ ihn plotten, ärgerte mich etwas, dass ich ihn noch ausrädeln musste (die Schnitteile liegen auf dem Bogen übereinander und ich hätte etwa vier Ausdrucke gebraucht um direkt ausschneiden zu können). Anschließend fuhr ich nach Berlin, bekam von meinem Mann Zeit auf dem Markt am Maybach-Ufer geschenkt und kaufte einen kreischend flamingo-farbenen Poly-Pseudo-Wollwalk für 5 Euro/Meter. Denn eins war klar: ich bin noch nicht bereit für herbstlich-winterliche Nicht-Farben wie Grau, schwarz oder braun auf großer Fläche. Ich brauche noch etwas Farbe und Licht, da kam mir das Reststück wie gerufen.

Frau_Ava_Zuschnitt_Puzzle

Frau Ava im Zuschnitt. Das VT lege ich an die Webkante, um diese zu nutzen und nicht versäubern zu müssen. Mein Denkfehler: an dieser Stelle einen weiteren Zentimeter Nahtzugabe hinzuzugeben. Habe ich später abgeschnitten.

Das Nähen könnte schnell von der Hand gehen, würden denn mehr als wenige Minuten am Stück zur Verfügung stehen. So schneckte ich einige Tage vor der Maschine rum und daddelte die wenigen Teile in vielen Sitzungen zusammen. Erfreulich: alle Teile passen zusammen, das Nähen erledigt sich gerade bei einem solchen Material eher nebenbei. Passform ist ja sowieso relativ bei einer solchen Form, daher gab es auch keinerlei Ärger der sonstigen Sorte (Hüft-Taillen-Verhältnis. Gefäßumfang. Um nur einige Kandidaten zu nennen).

Frau_Ava_seite

Frau Ava am Schrank. Ob das die Farbe im Original ist, kann ich schwer beurteilen, live ist sie satter und oranger.

Das Material musste nicht groß versäubert werden, zudem habe ich gelernt, insbesondere bei Mänteln, Jacken usw. den Webrand mit zu nutzen, um an vorderer Mitte und Belegen saubere Abschlüsse zu haben.

Frau_Ava_hinten_seite_li

Frau Ava von hinten. Ich habe mich nicht getraut, zu bügeln, wenn ich die Bilder sehe, sollte ich das aber nachholen. 

Verzichtet habe ich darauf, den Beleg nochmal abzusteppen, ich fand jede Steppnaht extrem wulstig und optisch eher die Kategorie „selbstgenäht“ im handwerklich schlechten Sinne. Da er aber die Tendenz hat, nach außen zu klappen, habe ich ihn per Hand angenäht, trotz der Länge kein Akt, da das Material einfach toll zu verarbeiten ist. (Vielleicht nähe ich einfach meine ganze Garderobe aus Poly-Woll-Fake-Walk? Das würde einigen Ärger ersparen).

Frau_Ava_Detail_Stoff

Erst habe ich mich geärgert, jetzt trage ich es als Fashion-Statement: der Stoff war an der Bruchkante ausgeblichen. Ich lerne, dass ich beim Stoffkauf besser aufpassen muss. War nur so begeistert so eine tolle Farbe gefunden zu haben. 

Da Nina schreibt, dass der Schnitt auf ihre Körpergröße ausgelegt ist, habe ich ihn direkt um fünf Zentimeter verlängert und den Saum schlussendlich mit 1,5 statt 2,5 cm angenäht. So finde ich ihn jetzt perfekt, nicht zu lang, aber anders wäre zu kurz gewesen.

 

 

Frau_Ava_ vorn_angezogen

Getragen. An Streifenhintergrund. Ich brauche einen anderen Ort für den Spiegel. Das Shirt ist übrigens „Just another Tee“ von Schneidermeistern. Eine Dauerbrenner meiner Garderobe.

Ach ja, Taschen wollte ich ursprünglich auch nicht haben. Habe ich jetzt doch. Halten Handy und Autoschlüssel oder wahlweise Schnuller bereit. Sehr praktisch.

Ich liebe Frau Ava. Sehr. Und heiße hiermit mein Näh-Mojo willkommen in meinem Leben zurück. Gerade habe ich angefangen eine Tasche zu nähen. Wollte ich ja auch nie wieder machen. Wie treu ich mir bleibe.

Hier gehts zum Me Made Mittwoch, dem digitalen Treffen gut gekleideter Frauen in selbst genähter Bekleidung. Habt einen schönen Tag!

Advertisements

6 Gedanken zu “Me Made Mittwoch mit Frau Ava

  1. Anarchie! Das nähen bringt mich auch zu völlig neuen Klamotten und Stil… sehr schön, ich finde frau ava auch nicht mehr so abwegig für mich wie früher… deine ist cool!

  2. Eine schöne Jacke; ich finde, sie steht dir gut. Als ich einmal das Problem mit einer verblichenen Bruchkante hatte, habe ich sie als Biese abgenäht. Lässt sich sicherlich nicht überall anwenden, ist aber eine Möglichkeit, wenn’s passt.
    LG
    Siebensachen

Sag mir Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s