2

#128: 12 von 12 im Oktober.

Oktober. Sagt einem ja auch keiner vorher, wie schnell so ein Jahr vergeht, wenn man ein Baby hat.

12v12_Oktober2015_1

Guten Morgen – glasklare, eiskalte Luft und der Kastanienbaum wird langsam aber sicher braun.

12v12_Oktober2015_2

Ich wache neben Mr H auf – nein er hat nicht bei uns geschlafen, wir haben zusammen auf der Couch in seinem Zimmer geschlafen, weil er mal wieder hustet und ich hoffe, dass wenigstens der Papa etwas Schlaf bekommen hat.

 

Nach dieser Nacht brauche ich sehr fix einen Kaffee. Mit Hamburg-Erinnerung dabei.

Nach dieser Nacht brauche ich sehr fix einen Kaffee. Mit Hamburg-Erinnerung dabei.

 

Wäsche. Überhaupt dieser Haushalt. Die Pest. Wer hat sich das alles ausgedacht? Und warum haben Generationen von Hausfrauen das ausgehalten? Ich muss täglich fluchen ob der Widersinnigkeit der immer gleichen wiederkehrenden Arbeit.

Wäsche. Überhaupt dieser Haushalt. Die Pest. Wer hat sich das alles ausgedacht? Und warum haben Generationen von Hausfrauen das ausgehalten? Ich muss täglich fluchen ob der Widersinnigkeit der immer gleichen wiederkehrenden Arbeit.

 

Ein Herzenswunsch ist in Erfüllung gegangen: Mama Schrank für meinen Sohn. Mit unfrewilligem Shabbychic-Abplatzern im frischen Lack - muss ich noch mal ran.

Ein Herzenswunsch ist in Erfüllung gegangen: Mamas Schrank für meinen Sohn. Mit unfrewilligem Shabbychic-Abplatzern im frischen Lack – muss ich noch mal ran.

 

Mittagsprozedur.

Mittagsprozedur.

 

Mittag für mich, mit Kuchenplanung für morgen. Ich backe mich gerade durch das Standardwerk deutscher Haushalte. Und liebe es sehr. Kein Schnickschnack, kein Gedöns, einfach gute Rezepte.

Mittag für mich, mit Kuchenplanung für morgen. Ich backe mich gerade durch das Standardwerk deutscher Haushalte. Und liebe es sehr. Kein Schnickschnack, kein Gedöns, einfach gute Rezepte.

 

Nach der Planung kommt das Vergnügen. Derzeit mit "Mad Men", ja richtig uralt, ich hänge halt hinterher.

Nach der Planung kommt das Vergnügen. Derzeit mit „Mad Men“, ja richtig uralt, ich hänge halt hinterher.

 

Ab auf die Piste. Leider immer seltener zu Fuß. Heute vor uns auf der Landstraße: ein Lama, das die Zunge rausstreckt. Ja ich weiß, kaum zu sehen, hat mich aber 10 Kilometer lang sehr unterhalten.

Ab auf die Piste. Leider immer seltener zu Fuß. Heute vor uns auf der Landstraße: ein Lama, das die Zunge rausstreckt. Ja ich weiß, kaum zu sehen, hat mich aber 10 Kilometer lang sehr unterhalten.

 

12v12_Oktober2015_10

Abendprozedur.

 

Jetzt noch schnell backen und dann die Füße hochlegen.

Jetzt noch schnell backen und dann die Füße hochlegen.

 

Nix mit Füße hoch - wandern zwischen Wohnzimmer und Kinderzimmer, weil Mr H nicht schlafen kann. Das wird sicher eine heitere Nacht.

Nix mit Füße hoch – wandern zwischen Wohnzimmer und Kinderzimmer, weil Mr H nicht schlafen kann. Das wird sicher eine heitere Nacht.

Advertisements
0

#120: 12 von 12 im Juni

Lieber spät als nie – nachgereicht die Bilder des 12.06.2015:

Guten Morgen Sonnenschein! #12v12 #12von12

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

Wäsche waschen. Mein tägliches Murmeltier. #12v12 #12von12

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

Bei allerschönstem Wetter #laufmamalauf #12von12 #12v12

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

Babybreivorproduktion. #12v12 #12von12

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

Mittags-Obst. #12von12 #12v12

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

In Aktion mit Mr H. #12v12 #12von12

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

Dringend benötigter Zucker und Koffein. #12v12 #12von12

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

Sommerhaare. #12von12 #12v12

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

Ui. #nähnerd-Post. #12v12 #12von12 #stoffwechsel

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

Prost Mädels! #12von12 #12v12

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

Burger. Gute Frauen. Cremant. Herz, was willst du mehr am ersten babyfreien Abend? #12v12 #12von12

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

2

#117: 12 von 12 im April

1. Ein 12., der ein Sonntag ist – etwas anderer Alltag also. Was aber nicht bedeutet, dass hier ausgeschlafen werden könnt, Mr H ist seit vor sieben putzmunter, jetzt hat er mich soweit, dass ich aufwache aka das Handy anstelle.

#12v12 #12von12 am Sonntag. Guten Morgen!

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

Weiterlesen

1

#111: 12 von 12 im Februar

Hier herrscht weiter ruhiger Betrieb. Mr H und ich entdecken zusammen die Welt, genäht wird wenig, dafür hin und wieder schon gearbeitet und dann halt zu wenig gebloggt. Umso mehr freue ich mich, dass ich heute die 12 von 12 im Februar geschafft habe.

Guten Morgen! Wir starten mit Wickeltischsport. #12v12

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

Nur einer am Tag aber der kommt aus der bösen Kapselmaschine. Gibt eig einen #coffeepic? #12v12

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

Mr H schläft. Also fix ran an die Buchhaltungsarbeit. #12v12

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

Das tägliche Spielparadies aufbauen. #12v12

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

Windelwechsel bedeutet immer: Füße liebhaben. #12v12

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

Die tägliche Dosis Hilfe gegen Bauchweh. #12v12

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

Und jetzt Mittagessen für mich und eine Folge #scandal. #12v12

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

Wie jeden Tag. Heute aber mit allerfeinster Begleitung und bei eisigen Temperaturen.#12v12

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

Schnell die Zutaten fürs Lieblingsessen eingekauft ….#12v12

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

…denn hier wartet noch ein bisschen Arbeit auf mich. Küchenchaos ohne Bloggerbeschönigung. #12v12

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

Die große Cousine hat ihrem kleinen Cousin Mr H ihre Sophie geschickt. Danke euch sehr! ❤️#12v12

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

Vor den Feierabend hat die Mama das Bad gestellt. #12v12

A post shared by Katarina (@katarina_hh) on

3

#110: 12 von 12 im Januar 2015

Vorsatz für dieses Jahr: 12 von 12 regelmäßig mitmachen um am Ende des Jahres auch mal einen echten RückBLICK zu haben. Idealerweise dannauch wirklich am 12. und nicht mit einem Tag Verspätung, aber wir üben ja noch.

Los gehts mit der Januar-Ausgabe.

Brummelino_Mobile

Der Tag beginnt sehr viel zu früh nach einer deutlich zu kurzen Nacht. Damit die Laune gut wird, gucken wir uns Brummelino, das Mobile überm Bett an bevor wir aufstehen.

Baby_wickeltisch

Vor der eigenen Dusche wird Mr H von vollen Windeln befreit und für den Tag bereit gemacht.

Elterngeldantrag_Hamburg

Nach dem Frühstück muss ich dringenden Papierkram erldigen. Und mich sehr über die fehlende Diversifizierung der Lebensformen geärgert. Es gibt mehr als „verheiratet“ oder „alleinerziehend“.

Moby_wrap_tragen

Mr H ist quengelig und bevor ich den Antrag ein drittes Mal ausfüllen muss, weil ich mich nciht konzentriert habe, kommt er ins Tuch. Das Moby Wrap rettet uns derzeit regelmäßig. Und ich sehe aus wie ich nie sein wollte: Tragemuddi. Dinge ändern sich.

Babyoutfit_outdoor

Hilft alles nichts, wir müssen an die frische Luft. Die ist derzeit kalt, daher gibts den Schneeanzug und die Ringelmütze.

soulbottle

Schnell noch die Wasserflasche füllen. Die Flasche hat meine Schwester mir bereits im Sommer geschenkt, mit dem Hinweis, dass man die prima an den Kinderwagne hängen kann. Geht super und ich habe sie täglich dabei und werde ständig drauf angesprochen. Daher hier mal eine Bezugsquelle – ist ja auch für einen guten Zweck und so: Soulbottle. Tolles Projekt – und ich freue mich, dass ich nicht immer aus ekeligen Plastikflaschen trinken muss.

lets_go_brio_go

Ich liebe das Motto unseres Kinderwagens. Auf gehts – auch wenns regnet.

einkauf

Fixer Einkauf für heute Abend – die Mädels kommen zu Besuch.

Tulpen_auf_Fensterbank

Ein wenig Frühling kommt zu Hause aufs Fensterbrett.

IMG_2761

Zwischenstopp auf dem Sofa. Nach nur drei Stunden Schlaf heute Nacht ist nicht nur das Baby müde – bei einer Folge „Orange is the new Black“ (Spitzenserie übrigens!) auf Netflix dämmere ich auch ein bisschen weg.

Birne

Snackpause – ich hätte nie gedacht, dass ich mal vergessen könnte zu essen. Seitdem ich Mutter bin, passiert mir das täglich.

IMG_0009

Vorbereitungen für den Besuch am Abend – neben Schoki und Baguette mit Käse muss noch ein bisschen Gesundes her.

Und nun gehts mit den Damen aufs Sofa – viel zu lange habe ich die beiden nicht gesehen und freue mich sehr.

Unterdessen verlinke ich den Beitrag bei Caro und schicke euch dort die anderen Einträge ansehen.

 

2

#76: 12 von 12 im März

Rückblicke gehören zu meinen liebsten Formaten in der Bloggerwelt und eine Aktion, die ich seit Anfang an mit großer Freude verfolge ist der monatliche Blick in den Tag so vieler Blogger. „12 von 12“ gehostet von Frau Draußen nur Kännchen. Im Februar habe ich den Termin komplett verdaddelt – heute habe ich dank Instagram, #12v12, dran gedacht und fleißig Bilder gemacht. Wobei ich feststellen muss, dass ein normaler Bürotag eher unspannende Einblicke bringt.

Der Tag beginnt mit einer Entscheidung: Teilnahme am geliebten Me Made Mittwoch oder lieber die neue pinke Hose? Asche aufs #nähnerd-Haupt: heute habe ich mich für die Kaufkleidung entschieden.

03_14_12v12_Jeans

Jeden Morgen freue ich mich über meinen Schlüsselanhänger, den eine Freundin mir vor Jahren geschenkt hat – das Motto gilt noch immer:

03_14_12v12_Schluessel

Im Büro angekommen überbrücke ich die Wartezeit bis der Rechner endlich fertig gerödelt hat, mit einem morgendlichen Bild aus meinem Fenster. Ich liebe diesen Ausblick und fotografiere derzeit jeden Tag:

Morgenhafen

Am Nachmittag brauche ich ein bisschen Obst – und das Wasser steht immer griffbereit, ohne 1,5 bis 2 Liter gibts Kopfschmerzen:

03_14_12v12_Snack

Hamburgs größte Geldvernichtungsmaschine, die Elphie, ist nur einen Steinwurf entfernt und immer im Blick – hier in der untergehenden Sonne:

03_14_12v12_Hafen_Abend

Heute gehts pünktlich nach Hause – mit dem Rad und ja, ich trage Helm. Sieht scheiße aus, macht die Frisur kaputt, rettet aber im Zweifelsfall meinen Kopf. Als Radfahrer lebt man in Hamburg besonders gefährlich: plötzlich ist der Radweg zu Ende, parkende Autos blockieren den schmalen und kaputten Radweg oder man drängelt sich mit Fußgängern oder Autos auf der Straße.

03_14_12v12_Fahrrad

Wie toll ist das denn? Gestern bestellt, heute ist das Paket schon da! Neue Schuhe für mich 😉

03_13_12v12_Paket

Kurzer Blick aufs Kleid, das ich so gern fertig nähen würde.

03_14_12v12_Kleid

Heute aber nicht, hier muss erstmal der Lappen geschwungen werden, morgen kommen Schwester und Kleinkind-Nichte, da müssen Platz, Ordnung und Sauberkeit her:

03_14_12v12_Putzen

Saubere Perle:

03_14_12v12_HamburgmeinePerle

Endlich Gemüseschnippeln fürs Abendessen:

03_14_12v12_Abendessen

Nun noch eine Runde auf dem Sofa durch den Me Made Mittwoch und die anderen 12 von 12 surfen:

Bildschirmfoto 2014-03-12 um 21.14.45