11

#82: MMMM

Es ist Sommer – sogar in Hamburg! Und das wird genossen, so lange es geht. Heute nachmittag soll es nämlich schon wieder regnen. Dementsprechend luftig fällt mein Outfit für den heutigen Maternity Me Made Mittwoch aus (MMMM, is klar, ne? ;)) Wobei Maternity geschummelt ist, ich trage heute nur Selbstgemachtes aus dem letzten Sommer – also alles noch „normale“ Größe. Der letztjährige Miette-Skirt aus grauem Leinen wurde so geliebt, dass ich heuteAbend erstmal ein paar Stellen ausbessern muss. Das Basic-Tank-Top ist letzten Sommer in vielen Varianten entstanden und hat auch im Winter gute Dienste geleistet. Die Jacke ist gekauft und passt farblich nicht ganz zum Top. Auf derartig kleine Kleinigkeiten kann ich leider keine Rücksicht mehr nehmen – mein Kleiderschrank hat sich dank stetig wachsender Kugel auf ein Minimum reduziert, da wird angezogen, was irgendwie noch passt.  Weiterlesen

Advertisements
5

#74: Me Made Mittwoch

Frühlings-Mittwoch! Zwitschernde Vögel, sprießende Blumen, Sonne. Die Welt lebt auf und will dringend mit Farbe bereichert werden. Daher trage ich heute eine mintgrüne-dunkelblaue Kombination bestehend aus dem Kimono-Top , das ich letzte Woche vorgestellt habe sowie meinem liebsten Faltenrock, den ihr auch schon kennt.  Weiterlesen

1

#59: Was aus den Plänen wurde – heute: Röcke.

Die Projektmanager-Frau in mir hält viel davon nachzuhalten. Ist der Meilenstein erreicht? Wie weit ist das Ziel entfernt? Bin ich noch auf dem Weg? Beim Nähen verzichte ich zwar auf eine Stakeholderanalyse, führe aber – zumindest gedanklich – eine Risikoanalyse durch. Entsprechend habe ich mein Vorhaben Röcke, Kleider und Jacken für den Herbst/Winter zu nähen, nicht aus den Augen verloren oder gar ad acta gelegt. In den kommenden Tagen gucke ich mir mit euch zusammen mal an, wo ich stehe. Weiterlesen

12

#49: Me Made Mittwoch.

Auf dem MMM-Blog schreibt Wiebke über ihre neu entdeckte Liebe zum Tellerrock. Ich kann mich nur anschließen, die Rockform, die ich heute trage, hatte ich vor einem Jahr noch nicht im Schrank hängen. Und ähnlich wie Wiebke musste ich mich daran erstmal gewöhnen. Hohe Taille, weiter Saum – aber ich kann es (auch ohne Gerät) nur dringend empfehlen. Nur, dass ich keine Teller nähe – ich habe etwa 1.237.584 Anleitungen online gelesen und stehe wie der Ochs‘ vorm Berge bzw. ratlos vorm Stoff. Also greife ich zurück auf einen altbewährten Lieblingsschnitt, den Hollyburn Skirt. Heute in Fischgrat. Weiterlesen

3

#37: Entdeckung.

Hamburg war heute Schlachtfeld aller Shoppingsüchtigen. Während in der Innenstadt und allen Einkaufszentren dem offenen Sonntag gehuldigt wurde, zog es mich gen Kampnagel. Denn heute war Hello Handmade Markt. Freundin M und ich mussten zwar Schlange stehen aber nur zehn Minuten später hatten wir fünf Euro bezahlt waren drin. Drinnen erwartete uns ein Mix aus allem möglichen Selbstgemachtem: Poster, Lebensmittel, Schmuck, Kleidung, Klimbim. Auch wenn ich nach einigen Online-Jahren in der Selbermach-Filterbubble nicht mehr total weggerockt werde vom Angebot, gibt es doch so einiges zu entdecken und anzufassen. Zudem mag ich die Atmosphäre dieser Märkte und ich mag, dass jungen Linien die Chance gegeben wird, sich zu präsentieren.

Weiterlesen

22

#29: Me Made Mittwoch

Alltag total. Rock, Shirt, Jacke – alles selbst gemacht, alles geliebt. Spektakulär ist anders – aber überaus alltagstauglich für einen langen Tag am Schreibtisch.

rock_burda2

Sternchenschal in der Hand – Hamburg ist so kalt und ungemürlich geworden.

Was also trage ich da?

Weiterlesen